Telefonische Auskunft: 058 702 71 71

Varadero

Die Inselzunge für Badetouristen war einst der exklusive Ferienort der nordamerikanischen High Society. Die langen weissen Strände der Topdestination Kubas bringen Besucher unverändert ins Schwärmen.

Nach der Revolution 1959 wurden Luxusvillen zu Hotels und Ferienappartements umgebaut und Varaderos Strände der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute finden Gäste alle Annehmlichkeiten einer modernen Feriendestination und ein vielfältiges Unterhaltungsangebot mit vielen Restaurants und Bars. Die Halbinsel Hicacos ist ein idealer Ausgangsort für sehenswerte Ausflüge ins Landesinnere. Eine eigentliche Schönheit ist Varaderos über 20 km langer, strahlend weisser Sandstrand — mit dem glasklaren Meerwasser ein Paradies für Badefreunde.

Hotels

Informationen

Gut zu wissen

Auf Kuba werden nur Kreditkarten von Visa und MasterCard akzeptiert. Diese dürfen weder auf eine amerikanische Bank lauten noch von einer amerikanischen Bank ausgestellt worden sein. Der Bargeldbezug mit Kreditkarten ist äusserst schwierig und nur bei wenigen Geldinstituten möglich. Erkundigen Sie sich vor der Abreise bei Ihrer Bank. In Varadero werden teilweise Euro und Schweizer Franken akzeptiert.
Wichtig: Eine Touristenkarte ist für Schweizer Staatsbürger obligatorisch, auch für Kinder und Babys.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Kuba benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist, und eine Touristenkarte, die zum Aufenthalt von 30 Tagen berechtigt. Zudem ist für die Einreise eine Auslandskrankenversicherung obligatorisch. Wer keinen Versicherungsnachweis erbringen kann, muss eine kubanische Krankenversicherung am Flughafen abschliessen.

Sehenswürdigkeiten

• Cayo Piedras del Norte: Korallenriff zum Schnorcheln und Hochseefischen
• Cueva de Ambrosio: Höhlen der Ureinwohner
• Salinas La Calavera: Ruinen der Meersalzgewinnung

Museums

Das Municipal Museum of History of Varadero ist nicht nur an regnerischen Tagen auf jeden Fall einen Besuch wert.

Shopping

• Märkte: Lokale Souvenirs, Schmuck, Bilder, T-Shirts — unbedingt feilschen

Ausflüge

Einen Besuch in der Hauptstadt Havana sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Strände

Der Strand von Varadero hat die Nase ganz weit vorn beim Wettkampf um den Titel «schönster Strand der Welt»: 20 Kilometer perfekter Strand. Warm, weich, weiss, mit dem türkisfarbenen, glasklaren Wasser um die Wette glitzernd. Und: nicht überfüllt.

Sport

• Baseball: populärste Sportart des Landes
• Boxen: auf internationalem Niveau
• Golf: 18–Loch–Golfplatz «Varadero Golf Course», vom Architekten Les Furber entworfen
• Tennis: fast jedes Hotel hat einen Tennisplatz
• Wassersport: Katamaran, Parasailing, Schnorcheln, Segeln, Tauchen, Windsurfen

Wellness

Einige Hotels haben ein Spa-Center und bieten Behandlungen zur Erholung und für die Schönheit sowie Reiki- und Shiatsukurse.

Events

• Festival de Musica Antigua, im Februar
• Fiesta del Fuego, im Juli
• International Festival of New Latin American Cinema, im Dezember

Aktivitäten für Kinder

Das Delfinarium fasziniert Gross und Klein gleichermassen — ein Vergnügen für die ganze Familie.

Unterhaltung

• Diskotheken im Zentrum
• Unterhaltung in den Hotels

Restaurants

• Antigüedades: die besten Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten
• Chez Plaza: Lobster zum besten Preis, exzellenter Service
• La Campana: authentische kubanische Küche
• La Esquina: man fühlt sich zurückversetzt
• La Gruta del Vino: in einer Höhle — Romantik pur bei Kerzenschein
• Tocororo: einheimische Küche mit atemberaubendem Sonnenuntergang

Kulinarisch

Kubas Küche beinhaltet Einflüsse aus afrikanischen, karibischen und hispanischen Traditionen. Wichtigste Beilage: Cristianos y moros (Reis mit schwarzen Bohnen). Ebenso häufig: Arroz congri (Reis mit roten Bohnen). Weitere Spezialitäten: Palmito (Palmenherz),  Pollo ahumado (geschmortes Huhn), Picadillo (Rindfleisch-Gulasch), Kochbananen.

Kulinarisch

Kubas Küche beinhaltet Einflüsse aus afrikanischen, karibischen und hispanischen Traditionen. Wichtigste Beilage: Cristianos y moros (Reis mit schwarzen Bohnen). Ebenso häufig: Arroz congri (Reis mit roten Bohnen). Weitere Spezialitäten: Palmito (Palmenherz),  Pollo ahumado (geschmortes Huhn), Picadillo (Rindfleisch-Gulasch), Kochbananen.

Währung

Auf Kuba gibt es zwei Währungen: den Peso (CUP), die Moneda National, als Währung für die Einheimischen und den Convertible Peso (CUC) für die Touristen.

Sprache

Spanisch

Stromanschluss

110 Volt, in einigen Hotels auch 220 Volt

Klima & beste Reisezeit

Kuba empfiehlt sich ganzjährig als Reiseziel. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 25 Grad Celsius. In der winterlichen Trockenzeit (November–April) ist das Klima allerdings angenehmer als in den schwül heißen Sommermonaten (Mai–Oktober), wenn die Luftfeuchtigkeit bis zu 95% steigt. In diese Monate fällt auch die Regenzeit, in der Hurrikane mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf die Küsten Kubas treffen können.

Tagestemperatur (°C)
Sonnenstunden pro Tag
Wassertemperatur (°C)
Anzahl Regentage
TOP