Telefonische Auskunft: 058 702 71 71

Kuba

Auch wenn Kuba im Wandel ist, in den Genuss einer Zeitreise kommen Feriengäste noch immer. Auf Havannas Strassen fahren Oldtimer, im Viñales-Tal werden Zigarren von Hand gerollt und auf den Feldern vor Trinidad gedeiht mit Zuckerrohr die Basis für Spitzen-Rum. Der Rahmen: traumhafte Sandstrände.

Der angeblich schönste Strand des Landes soll derjenige von Varadero sein. 20 Kilometer heller Sand, menschenleere Abschnitte und glasklares Wasser verhelfen ihm zu seinem Titel. Varadero selbst liegt auf der langgezogenen Halbinsel Hicacos und ist der am besten ausgebaute Ferienort von ganz Kuba: mit vielen Restaurants, Shops und Bars. Abends ist ganz schön was los, wenn die Salseros und Salseras ihre Tanzkünste unter Beweis stellen. Weil Varadero nur rund drei Fahrstunden von Havanna entfernt ist, lohnt sich ein Ausflug in die Hauptstadt. Ihre Architektur und ihr Charme sind absolut einzigartig. Weiter südöstlich beginnt eine Provinz, die von den Kubanern gerne als «El Oriente» bezeichnet wird. Die Region rund um Holguín ist eine der fruchtbarsten auf Kuba, was sie besonders facettenreich und für Naturliebhaber interessant macht. Auch unter Wasser: Vor der Küste Guardalavacas lädt ein belebtes Riff zum Schnorcheln und Tauchen ein. Wer den Wassersport mit Inselfeeling kombinieren möchte, kann dies auf den Cayos tun. Die Halb-Eilande Cayo Guillermo, Cayo Santa Maria und Cayo Coco befinden sich etwas weiter nördlich und sind ein wahres Tropenparadies. Letzeres bietet mit ihrem Mangrovendschungel den idealen Lebensraum für zahlreiche Vogelarten. Der weisse Ibis, von der Bevölkerung Coco genannt, hat ihm seinen Namen gegeben. Wem das noch nicht Insel genug ist, der wird an der Südküste Kubas fündig. Hier empfängt Cayo Largo seine Besucher mit einsamen Stränden aus weissem Korallenpulver und bunten Korallengärten.

Regionen

Varadero

Die Inselzunge für Badetouristen war einst der exklusive Ferienort der nordamerikanischen High Society. Die langen weissen Strände der Topdestination Kubas bringen...

Hotels

Atlantische Küste / Norden / Varadero

Be Live Experience Las Morlas

4 Nächte, Flug & Hotel
ab CHF 1168.-

Atlantische Küste / Norden / Varadero

Be Live Experience Turquesa

4 Nächte, Flug & Hotel
ab CHF 1087.-

Atlantische Küste / Norden / Varadero

Be Live Experience Varadero

4 Nächte, Flug & Hotel
ab CHF 1059.-

Atlantische Küste / Norden / Varadero

Blau Marina Varadero Resort

4 Nächte, Flug & Hotel
ab CHF 1146.-

Atlantische Küste / Norden / Varadero

Blau Privilege Cayo Libertad

6 Nächte, Flug & Hotel
ab CHF 1502.-

Atlantische Küste / Norden / Varadero

Blau Varadero

4 Nächte, Flug & Hotel
ab CHF 1232.-

Informationen

Gut zu wissen

Die Hotels können nicht mit europäischem Standard verglichen werden. Der Service ist oft etwas langsamer als wir es uns gewohnt sind, dafür wird das meiste aber liebevoll zubereitet oder erledigt.

Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Kuba benötigen Schweizer Bürger einen gültigen Reisepass, der mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist, und eine Touristenkarte, die zum Aufenthalt von 30 Tagen berechtigt. Zudem ist für die Einreise eine Auslandskrankenversicherung obligatorisch. Wer keinen Versicherungsnachweis erbringen kann, muss eine kubanische Krankenversicherung am Flughafen abschliessen.

Sehenswürdigkeiten

• Cueva del Indio, Pinar del Rio: Höhle aus Kalkstein
• Havanna: Die Hauptstadt zu erkunden, ist ein sehr unterhaltsames Erlebnis.
• Hemingway-Tour: auf den Spuren des bekannten Schriftstellers
• Parque Baga, Cayo Coco: Naturpark — die Insel im Urzustand erleben
• Santiago de Cuba: erste Hauptstadt Kubas und ihr eindrucksvoller Tiefseehafen
• Trinidad: historische Stadt mit Prachtbauten

Museums

• Havanna Museum, Havanna: für einen historischen Überblick der Stadt, von der Gründung bis zur Gegenwart
• Museum kolonialer Kunst, Havanna: eines der besterhaltenen Gebäude der Altstadt, mit Elementen und Möbeln aus grossen kolonialen Herrenhäusern
• Piratenmuseum, Santiago de Cuba: Die Karibik war lange die Heimat vieler Piraten.
• Romantisches Museum, Sancti Spiritus: im sagenhaften Brunet Counts-Palast mit Elementen aus dem spanischen Adel und von Aristokraten

Shopping

• Bazar, Varadero: für Mitbringsel und Souvenirs
• Märkte: in vielen grösseren Orten
• Plaza América, Varadero: Einkaufszentrum
• Zigarrenfabriken: mit Direktverkauf

Souvenirs

• Zigarren
• Rum
• Bilder
• Stickereien

Strände

• Playa Esmeralda, Holguin: Sand weiss, Wasser kristallklar
• Breezes, Varadero: traumhaft sanft
• Varadero Beach, Varadero: atemberaubender Sonnenuntergang
• Playa Paraiso, Cayo Largo: perfekt
• Playa Sirena, Cayo Largo: wie im Bilderbuch

Sport

• Angeln: Baracudas und Bonitos
• Baseball: Nationalsport auf Kuba
• Bodyboarden: Guardalavaca
• Kitesurfen: Cayo Coco — einfach genial, jedoch keine Einrichtungen
• Reiten: unter Palmen
• Schnorcheln: unzählige Plätze
• Tauchen: Cayo Largo — vom Allerfeinsten

Events

• Feria Internacional de Artesanía: Kunsthandwerksmesse, Januar
• Benny-More-Festival: begeistert mit Volksmusik, März
• Cubadisco internacional: Musikmesse, Mai
• Boleros de Oro Festival: Bolerofestival, alle zwei Jahre in Havanna und Santiago, Juni
• Festival de Caribe: Musik- und Tanzgruppen heizen Einheimischen und Besuchern ein, Juli
• Karneval: Da viele Einheimische Landwirtschaft betreiben, wurde der Karneval von Februar auf Juli verschoben.
• Festival de Teatro de la Habana, Theaterfestival, August
• «Blue Marlin»: Angelwettbewerb, September
• Copa Varadero: Segelwettkampf, November
• Festival Internacional del Nuevo Cine Latinoamericano de La Habana: Internationales Festival des neuen lateinamerikanischen Films, Dezember
• Festival Internacional Jazz Plaza: Internationales Jazzfestival, alle zwei Jahre im Dezember

Aktivitäten für Kinder

• Baconao, Santiago de Cuba: grösster Freizeitpark auf Kuba
• Kuba Park Las Terrazas, Pinar del Río: Wald mit Spiel- und Picknick-Plätzen in üppiger Vegetation

Unterhaltung

• Cabaret, Havanna: legendär - mit Tanzshows, Karneval und Folklore
• Casa Artex, Santiago de Cuba: Live-Musik, gemütliche Atmosphäre
• Casa de la Trova, Santiago de Cuba: landestypische Musik, Shows und Cabaret

Trinkgeld

Nicht obligatorisch, aber immer willkommen

Restaurants

• La Bodeguita del Medio, Havanna: berühmt für seine Geschichte
• La Campana, Varadero: authentische, kubanische Küche
• La Esquina, Varadero: man fühlt sich zurückversetzt
• La Divina Pastora, Havanna: wunderschöne Aussicht
• La Mina, Havanna: spektakuläre Küche
• Palacio del Valle, Cienfuegos: im berühmtesten Gebäude der Stadt

Nachtleben

• Cueva la Pirata, Varadero: umgebaute Disco, in einer Felsgrotte
• Havanna: grosse Auswahl an Clubs und Discos

Kulinarisch

Die kubanische Küche hat afrikanische, hispanische und karibische Einflüsse.
• Cristianos y moros: weisser Reis mit schwarzen Bohnen
• Guayaba con queso: Guavenmarmelade mit Käse
• Palitroque: Grissini-Brotstange
• Pan con lechón: Brötchen mit Spanferkel
• Tamales: Maistaschen mit Fleisch

• Mojito: weisser, dreijähriger Rum, Limonensaft, Zucker und Soda mit Eis
• Cuba Libre: Cola mit Rum, Begrüssungstrunk für die Amerikaner

Kulinarisch

Die kubanische Küche hat afrikanische, hispanische und karibische Einflüsse.
• Cristianos y moros: weisser Reis mit schwarzen Bohnen
• Guayaba con queso: Guavenmarmelade mit Käse
• Palitroque: Grissini-Brotstange
• Pan con lechón: Brötchen mit Spanferkel
• Tamales: Maistaschen mit Fleisch

• Mojito: weisser, dreijähriger Rum, Limonensaft, Zucker und Soda mit Eis
• Cuba Libre: Cola mit Rum, Begrüssungstrunk für die Amerikaner

Hauptstadt

Havanna

Währung

Kubanischer Peso (cup$), Peso convertible (CUC), Touristenwährung, in Varadero teilweise Euro

Stromanschluss

110 bis 220 Volt (z.T. Adapter erforderlich)

Wirtschaft

Industrie, Tourismus, Landwirtschaft (Export von Zucker, Kaffee, Rum, Tabak)

Politik

Politisches System: seit 1976 Sozialistische Republik unter Fidel Castro

Klima & beste Reisezeit

Kuba können Sie ganzjährig bereisen. Im Durchschnitt ist es mit 25 Grad warm. Dabei ist das Klima währende der Trockenzeit (November–April) angenehmer, in den Sommermonate (Mai–Oktober) kann die Luftfeuchtigkeit bis zu 95% betragen. Ausserdem ist dann Regenzeit, die Hurrikane mit Windgeschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern im Schlepptau haben kann.

Wechselfeucht tropisch. Höchsttemperaturen im Sommer um 35 °C; im Winter 18–25 °C. Wirbelstürme (Hurrikane) sind von Juli bis November möglich. Von Dezember bis März kann es auch tagsüber recht kühl sein. Dabei können die Temperaturen gelegentlich ziemlich sinken. Wir empfehlen Ihnen deshalb, in dieser Jahreszeit warme Kleider mitzunehmen.

TOP