Costa de la Luz Ferien

 

Die Landschaft der Costa de la Luz ist mit ihren weitläufigen Dünenlandschaften, Salzmarschen sowie schattigen Wäldern sehr facettenreich und einzigartig.

Zwischen Gibraltar und der portugiesischen Grenze erstreckt sich die südspanische Atlantikküste. Die langgezogenen Sandstrände werden von der gleissenden Sonne in warmes, weisses Licht getaucht, was der „Küste des Lichts“ ihren Namen gegeben hat. Einer der schönsten Strände der Costa de la Luz ist der Playa de la Barrossa bei Chiclana. Hier hat sich das Zentrum Novo Sancti Petri zur modernsten Feriendestination der Region inklusive gleichnamigen Golfplatz entwickelt. Eine weitläufige Anlage mit viel Grün beherbergt schöne Hotelanlagen. Jedes Hotel für sich genommen ist wie ein kleines Dorf. Hier ist der ideale Ausgangspunkt für Besichtigungen der Provinz: Bodegas und die Hofreitschule in Jerez de la Frontera. Die zahlreichen Cafés und Bars in der verwinkelten Innenstadt von Jerez bieten sich dazu an, ein Gläschen Sherry zu geniessen. Einen Besuch wert sind auch die weissen Dörfer Medina-Didonia oder Vejer, Cadiz oder einer der vielen Naturparks der Region.

Unsere Empfehlung

TOP