Telefonische Auskunft: 058 702 71 71

Chalkidiki

Wie der Dreizack Poseidons ragen die drei Landzungen der Halbinsel Chalkidiki in die nördliche Ägäis hinaus. Hier finden Gäste neben einer gut ausgebauten touristischen Infrastruktur viele versteckte, ruhige Plätzchen und Strände, die mit den besten mithalten können.

Gut 550 Kilometer Küste mit puderweissen Badestränden, türkisblauem Wasser und versteckten Bilderbuchbuchten säumen die drei Landzungen mit den klingenden Namen Cassandra, Sithonia und Athos. Die sanften Hügel im Inland mit duftenden Pinienwäldern, Weinbergen, Olivenhainen und traditionellen Dörfern erfreuen Wanderer und Velofahrer, während die gut ausgestatteten Ferienorte an der Küste Wassersportler und Badenixen anziehen. Abenteuerlustige wagen sich in die Tropfsteinhöhle von Petralona im Zentrum von Chalkidiki, einer Zauberwelt aus Stalaktiten, Stalagmiten und kleinen Seen. Ein geistlich-orthodoxes Zentrum finden Sie auf der Halbinsel Athos: In der Mönchsrepublik Athos leben rund 2000 Mönche in eindrücklichen Klöstern — der Zugang zum UNESCO-Welterbe ist streng limitiert und nur für Männer möglich. Wer sich stattdessen mit Philosophie befassen möchte, reist in die antike Stadt Stageira im Osten Chalkidikis, wo sich der Aristoteles Park befindet. Den Geist des grossen antiken Philosophen spüren Sie auch während den sagenhaften Sonnenauf- und untergängen auf der Halbinsel und beim Degustieren in den lokalen Weinkellereien. Denn schon Aristoteles wusste: «Der Wein lässt uns hoffen.»

Hotels

Klima & beste Reisezeit

Tagestemperatur (°C)
Sonnenstunden pro Tag
Wassertemperatur (°C)
Anzahl Regentage
TOP